Technische Hochschule Deggendorf

Technische Hochschule Deggendorf
Technologiecampus der TH Deggendorf

Die Technische Hochschule Deggendorf gründet bereits seit 2009 verschiedene Forschungszentren in und um Niederbayern. Die sogenannten Technologie Campus bringen das Wissen und das Know-How der Hochschule näher zu den Menschen und zu den Industriepartnern in der Region. Dies bedeutet mehr Zukunft, mehr Innovation und mehr attraktive Arbeitsplätze überall im Freistaat – nicht nur in den Ballungsräumen. Die Studierenden profitieren von der Praxisnähe an den Campus beispielsweise für Studien- oder Abschlussarbeiten.
(Video: TH Deggendorf)

Technische Hochschule Deggendorf
iAATG - Innovative Absicherungskonzepte für die Anlauftauglichkeit Gesamtfahrzeug

Die TH Deggendorf, das BMW Group Werk Dingolfing und die Deggendorfer Firma b-plus: drei regionale Player im Dienste der Zukunft des automatisierten Fahrens. So entstehen in Niederbayern innovative Methoden zur Absicherung hochautomatisierter Fahrfunktionen.
(Foto: parabolstudio – stock.adobe.com)

Technische Hochschule Deggendorf
Digitales Dorf – Smart Region

Der Technologiecampus Grafenau der Technischen Hochschule Deggendorf stellt sich den großen Herausforderungen unserer Zeit: Digitalisierung in Industrie und Gesellschaft, Urbanisierung, Nachhaltigkeit.
Aus der Region für die Region – Bayerischer Wald – „Silicon Forest“. Das Digitale Dorf steht dabei repräsentativ für den Erhalt der Lebensqualität von Jung und Alt im ländlichen Raum.
(Foto: TH Deggendorf)

Technische Hochschule Deggendorf
Dein Haus 4.0

Eigenständigkeit und Sicherheit für Pflegebedürftige im eigenen Zuhause – kurzum: mehr Lebensqualität dank moderner Technik. Dieses Ziel hat sich das Projekt „Dein Haus 4.0“ Niederbayern der Technischen Hochschule Deggendorf auf die Fahnen geschrieben. An verschiedenen Standorten im Freistaat entstehen innovative Mustereinrichtungen. Die intelligente Assistenztechnik wird dort live erlebbar.
(Foto: TH Deggendorf)

Technische Hochschule Deggendorf
VITAF – Vertrauenswürdige IT für autonomes Fahren

Das Auto von morgen ist ein in sich und mit der Außenwelt stark vernetztes Computersystem. Wie können solche IT-Lösungen erfolgreich abgesichert werden? Die TH Deggendorf gibt Antworten darauf in ihrem Institut Protect IT, beispielsweise in Forschungsprojekten wie VITAF – einem starken Konsortium aus Wissenschaft und Wirtschaft.
(Foto: AA+W – stock.adobe.com)