Technische Hochschule Ingolstadt

Technische Hochschule Ingolstadt
Respect@THI - Wir leben Vielfalt!

Rassistische Beleidigungen, Stalking, sexuellen Belästigung oder Mobbing machen leider auch vor Hochschulen nicht halt. Doch wie kann ich damit umgehen? An wen kann ich mich wenden? Kann ich auch anonym bleiben? Wo fängt Diskriminierung an, ist es eine unbedachte Frage oder eine unsensible Wortwahl, die den anderen mit einem unguten Gefühlt zurücklassen? Kann ich bei diesen sensiblen Themen auch anonym bleiben? An der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) gibt es nun eine App für das Smartphone, das Studierenden sowie Hochschulangehörigen die Möglichkeit gibt, sich zu informieren, auch anonym Vorfälle zu melden und Ansprechpartner zu bekommen. „Respect@THI“ heißt die Anti-Diskriminierungs-App, die ab sofort im Google Play- und Apple-Store zum Download bereitsteht. Eineinhalb Jahre lang hat eine Gruppe aus fünf Studierenden im Rahmen des Förderprogramms „THI Talent“ die App entwickelt und leistet nun mit ihrem Engagement einen wertvollen Beitrag gegen Diskriminierung.
(Foto: TH Ingolstadt)

Technische Hochschule Ingolstadt
FreeRail

Damit die Verkehrswende gelingt, brauchen wir gut vernetzte und sichere Schienenwege. Hier setzt das Projekt FreeRail an: Gemeinsam mit Ihren Partnern erprobt die TH Ingolstadt autonom betriebene Drohnen entlang des Streckennetzes der Deutschen Bahn. Denn Vegetation und Witterungseinflüsse nagen täglich an der Infrastruktur. Aus der Vogelperspektive lässt sich präzise erkennen, wo z.B. ein Baum die Strecke blockiert. Kontrolle aus der Luft, Sicherheit am Boden – das heißt: freie Fahrt für Menschen und Güter.
(Foto: Quantum-Systems GmbH)

Technische Hochschule Ingolstadt
5GoIng

Vorfahrt für 5G im Kreisverkehr! Was sich nach einer Novelle der Straßenverkehrsregeln anhört, bringt die TH Ingolstadt vor Ort auf die Straße. Mit dem neuesten Mobilfunkstandard 5G vernetzt die Hochschule autonom fahrende Fahrzeuge nicht nur untereinander, sondern jetzt auch mit der lokalen Infrastruktur. Hierzu hat die Hochschule gemeinsam mit ihren Partnern den Kreisverkehr am sogenannten IN-Campus mit modernsten Sensoren hochgerüstet. Der Vorteil: Der Verkehr soll so schneller und sicherer fließen. Volle Innovationskraft für Lebensqualität und Mobilität – das ist gelebter Umweltschutz.
(Foto: TH Ingolstadt)

Technische Hochschule Ingolstadt
SAFIR – Safety for all Innovative Research Partnership on Global Vehicle and Road Safety Systems

Die THI hat sich das strategische Ziel gesetzt, eine der führenden der Mobilitätshochschulen Deutschlands zu werden. Über die Hälfte der Studiengänge in Ingolstadt haben einen Mobilitätsbezug. Im Fokus steht das von der DFG geförderte Forschungszentrum für Fahrzeugsicherheit CARISSMA mit über 80 Wissenschaftlern. Eines der dort angesiedelten Forschungsprojekte ist SAFIR – ein Netzwerk der Hochschule mit mehr als 20 Partnern aus der Industrie und öffentlichen Einrichtungen.
(Foto: TH Ingolstadt)

Technische Hochschule Ingolstadt
MEDinTime

Schauen Sie mal, wer da fliegt! Mit senkrechtstartfähigen Langstreckendrohnen machen Experten des Klinikums Ingolstadt, der Technischen Hochschule Ingolstadt, des Landkreises Pfaffenhofen a.d.Ilm sowie des Bayerischen Roten Kreuzes einen großen Schritt in die Gesundheitsversorgung der nächsten Jahre. Auf einer Teststrecke zwischen dem Klinikum Ingolstadt und Pfaffenhofen erfolgt das Fine-Tuning – das Ziel: Medikamente schnellstmöglich zum Einsatzort liefern, wo sie dringend benötigt werden.
(Foto: Quantum-Systems GmbH)